Ei gude

neu Verschion is jetz ufm Server druf und Updates ham mer och gemacht

Oooook, eigentlich hatte ich ja versprochen heute nix mehr zu #neuhier zu schreiben…

Aaaaber! Was kann denn ein Admin? Nein, nicht schon wieder diese DM Diskussion, sondern die Frage, wie wir das #fediverse “sicherer” und “besser” machen.

Wir können ganze Server “deföderieren”. Auf medic.cafe sind zum Beispiel der ultrarechte, wissenschaftsfeindliche Server “gab” vollständig unsichtbar. Wer von da schreibt, der wird von mir und den Usern nicht gesehen. Das kann ich sehr gut vertreten. Wir können so einen Server auch auf “leise” stellen, dann sieht man nichts dem man nicht aktiv folgt. Im Fediverse gibt es auch Server, die rechtlich bedenkliche oder sogar schwer strafbare Inhalte teilen. Diese blockiere ich weil ich erstens nicht denke, dass meine Nutzer das Zeug wollen und zweitens keinen Bock auf Strafverfolgung habe.

Wir können Hashtags “Boosten”, diese werden dann auf dem Server prominent angezeigt, z.B. beim “In den Trends” und den Vorschlägen. Und wir können im Gegenzug Hashtags abstellen, so dass sie entweder nicht in der Suche auftauchen, von Usern nicht genutzt werden können, oder Postings mit diesen Hashtags nicht erscheinen. Auf medic.cafe machen wir das i.A. nicht, aber wenn es Bedarf gibt können wir.

Wir können unsere eigenen User natürlich entfernen, verwarnen, oder auch stumm schalten. Wir können auch Nutzer anderer Instanzen auf unserem Server ausblenden oder ganz und gar verbannen. Der Unterschied ist, dass das erstere nicht verhindert, dass einer unserer Nutzer:innen dem Account folgt und ihn liest.

Wir können also ziemlich viel. Aber im Sinne von Jurassic Park, “they were so invested in the question if they could, they didn’t stop to think if they should” versuchen viele Admins (wir auch) das Ganze mit einer leichten Hand anzugehen. Wenn die Interaktion toxisch wird, wenn gegen Gesetze verstoßen wird, wenn Hassrede und Beleidigungen Überhand nehmen, oder wenn Werbung und/oder Bots die Timeline vergiften, dann können und werden wir aber eingreifen.

Das Geile am #fediverse ist nun mal, dass man sich als User:in aussuchen kann, welchem Admin man vertraut. Niemand kann, z.B. Trump vollständig vom Fediverse entfernen, und wenn ein Admin das lokal tut oder nicht tut, kann man als Nutzer ganz unbeschadet umziehen.

Aber Alles in Allem sind Deine Admins keine namens- und gesichtslosen Worte hinter einer Corporate Firewall sondern Nutzer wie jeder Andere auch. Wenn etwas nicht passt, dann anfragen und die Welt kommt schon wieder in Ordnung.

Ich eröffne hiermit die Gruppe @askfedi_de, für alle die #neuHier sind und Fragen haben, wie das hier so funktioniert. Und für alle, die schon #Fediverse-Erfahrung haben und helfen wollen.

Für alle, die Fragen haben: Stellt sie an @askfedi_de.
Für alle, die helfen wollen: folgt @askfedi_de.

Spread wide and far :boost_ok:
Damit die Integrationshilfe nicht bei den bekannten Accounts und Admin*as hängen bleibt, und damit es einen Anlauf-Punkt gibt, für alle, die Fediverse-Fragen haben.

Hallo ihr lieben,

normalerweise werdet ihr hier im Fediverse spätestens mit eurer Vorstellung begrüßt. Insbesondere bei Fragen kommt auch eine Reaktion. Doch gerade überfordert die Menge an neuen Menschen uns alte Hasen 😅

Daher -> Hilfe zur Selbsthilfe: Ihr findet hier auf dem Server die "Lokale Zeitleiste" Dort sind nur Toots von diesem Server, also (theoretisch) aus Hessen :hessenzeichen_schwarz: . Schaut doch mal dort, ob ihr euch helfen könnt oder interessante Profile dabei sind 👍

Ei gude,
mer habe ja so viel neu Gsichter.
Ich probier mich heut ausnahmsweise ma in Hochdeutsch 🤔 .

Willkommen auf Mastodon, schön euch hier zu haben 🤩 .
Ich bin der Adminaccount und poste eigentlich nur selten etwas.

Heute einen Hinweis für alle die sind.
Es gibt eine Reihe von Hilfeseiten und Tipps zu ersten Schritten hier im Fediverse. Wir empfehlen u.a. das Wiki: 👉 joinfediverse.wiki/Getting_sta

Schaut ma rein :hessenzeichen_schwarz:

Ich finde es schön, dass aus was für ein Grund auch immer hier in den letzten Tagen ein mehr #neuhier Entitäten eingefunden haben.

Ein kleiner Tipp, da manche von Euch noch vom Vogel und dessen Algorithmen über viele Jahre irritiert worden sind:

Es geht hier im
#Fediverse ein wenig anders zu. Dazu gehört auch, dass wir hier eher mehr Qualität als Quantität erleben. Das bedeutet, dass Follower- und Followed-Zahlen eher kein wichtiges Merkmal darstellen.

Natürlich freut Ihr Euch, wenn ihr am Anfang so die ersten 10-20 Follower bekommt. Das ist natürlich. Aber es geht hier nicht um Wachstum im klassischen Sinne.

Es wird oft mehr geboostet und wenn im Laufe der Zeit sich ein Follower mehr bei Euch einreiht, dann ist das schön und gut. Aber es ist kein Indiz dafür, ob ihr relevant seid, denn ihr seid immer relevant, ganz egal wie "die Zahlen" aussehen. Das wird eventuell beim Neustart hier leicht übersehen.

Du bist gut und wichtig. So wie Du bist. Und das ist gut so.

Habt eine schöne Zeit hier!

:boost_ok:

ei gude, mer habe mal en update uff 3.5.1 gemoocht

Updaid uff 3.4.5 is druff. Und a noie linux kennel und anner zoigs gabs och

github.com/mastodon/mastodon/r

Mer habe jetz de Registrierung offe

Kommt rinn

Ei Guude,

mer ham mal das Problemsche mit dem log4j und elastiscsearch behobe.
Ei un de neue Version von de Mastodon ham mer och glech druf gemocht.

Feddisch!

Guude,

du Dabbes hoaschd dich wohl uff hessen.social geschliche?!

Des werd de Mastoinstanz fer Hesse. Des is e schee Sach! Für alle Babbsäck mache mer aber erscht im Juli uff.

Un jetz sei nedd sou e Tranfunzel unn gej endlisch weider.

hessen.social

hessen.social ist die Mastodongemeinschaft für alle Hessen:innen und denen die sich Hessen verbunden fühlen